Energiemanagement

Energiemanagement ist ein sehr wichtiges Element zur Optimierung eines Betriebes. Nur durch eine kontinuierliche Aufzeichnung der verbrauchten Medien kann eine sichere und optimierende Planung durchgeführt werden. Ein Baustein dafür können sogenannte Energieaudits sein, die Unternehmen, die nicht als kleine oder mittelständische Unternehmen definiert werden, bis zum 05. Dezember 2015 einführen müssen. Durch einen zugelassenen Energieberater werden die Ziele, Anwendungsbereiche, Grenzen und Untersuchungstiefe im Rahmen des Energieaudits abgestimmt. Auf Basis von Betriebsbegehungen und Wirtschaftlichkeitsberechnungen wird dann ein Energiebericht verfasst, der alle wesentlichen Einsparpotentiale und Maßnahmen enthält.

Alternativ dazu können jedoch auch wesentlich umfangreichere Energiemanagementsysteme nach DIN EN ISO 50001 oder ein Umweltmanagementsystem nach EMAS eingeführt werden. Energiemanagementsysteme bieten gegenüber den Energieaudits einige Vorteile:

  • Die Unternehmen können den Umfang des Systems und die Maßnahmen frei festlegen. Eine Matrixzertifizierung (mehrere Unternehmen –eine Zentrale – ein Zertifikat) ist möglich.
  • Alle Unternehmensbereiche und Mitarbeiter können aktiv mit eingebunden werden.
  • Durch den kontinuierlichen Verbesserungsprozess werden immer wieder systematisch Einsparpotenziale offen gelegt und genutzt.
  • Die Außendarstellung des Unternehmens wird positiv beeinflusst.

Auch für kleinere Unternehmen, die von der gesetzlichen Verpflichtung nicht betroffen sind, sind Energiemanagementsysteme eine lohnende Investition - zumal hier umfangreiche staatliche Subventionen abgerufen werden können.

Alpirsbacher Wäsche-Service F. Eberhard GmbH & Co. KG
BIM Textil-Service GmbH
Coburger Handtuch+Matten-Service CHMS
Fliegel Wäscherei Leipzig GmbH
Grosswäscherei Voss GmbH
Heim Textilreinigung GmbH
ullmer GmbH & Co. KG
WARETEX GmbH Berlin
Wäscherei-Mietwäsche W. Heim oHG